logo
Münster, 22.2.2018
Deutsch-baltische Wirtschaft angesichts der Ukraine-Krise besorgt (PR-Text der Deutsch-Baltischen Handelskammer) PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 19. Juni 2014 um 00:00 Uhr

Hafenausfahrt von Ventspils mit LeuchtturmDie Ukraine-Krise beunruhigt die in Estland, Lettland und Litauen aktiven deutschen Unternehmen.
Schon jetzt berichten viele Branchen über direkte Auswirkungen auf das eigene Geschäft. Eine
weitere Verschärfung wird erwartet, sollten Wirtschaftssanktionen gegen Russland umgesetzt
werden. Dennoch bekennt sich die deutsche Wirtschaft geschlossen zum Standort Baltische Staaten und plant weiterhin wie bisher in Estland, Lettland und Litauen aktiv zu sein. Dies ist das Fazit einer Blitzumfrage der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK Baltische Staaten) Anfang Juni 2014 in Ergänzung ihrer jährlichen Konjunkturumfrage, die sie im Februar und damit vor der Verschärfung der Situation in der Ukraine durchführte.

Die Hafenausfahrt von Ventspils. Der lettische Hafen profitiert von Öltransporten aus Russland, Foto: Algirdas auf Wikimedia Commons, Lizenz

Weiterlesen...
 
Zehn Jahre EU-Mitgliedschaft brachte Lettland Vorteile – Teil 1: Eurostat-Wirtschaftsdaten PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 14. Juni 2014 um 00:00 Uhr

Markthalle in RigaÜber die EU zu mosern ist ähnlich beliebt wie über schlechtes Wetter zu schimpfen. Das schafft Eintracht und Zusammenhalt. Gewiss existieren in Brüssel verschlossene Hinterzimmer und Lobbygänge, wo über die Köpfe der Bürger hinweg entschieden wird. Und gewiss hat die EU eine kapitale Schlagseite: Sie ist eben eine Wirtschaftsunion, keine Sozialunion, wie Angela Merkel jüngst noch dem Wähler versicherte. Dem Deutschen oder Schweden mögen staatliche Zahlungen recht und billig sein, wenn Erwerbslosigkeit oder Krankheit das Einkommen schmälern, dem Bulgaren oder Rumänen kommt das weiterhin zu teuer. Die EU wird noch lange eine Zwei-Klassen-Union bleiben. Die Weigerung, sie als Sozialunion zu begreifen, heißt, die Wettbewerbsideologie auf Kosten der Unterschichten anzuwenden. Wer die sozial Benachteiligten in prekären Arbeitsverhältnissen belässt, sichert sich in einer solchen Wirtschaftsunion sogar Wettbewerbsvorteile. Auch Lettland bleibt davon nicht verschont. Die sozialen Unterschiede sind hierzulande krasser als in anderen Mitgliedstaaten. Trotz dieser Missstände ist das Fazit zehn Jahre nach dem EU-Beitritt für die mittlere Baltenrepublik eher positiv: Obwohl die lettische Wirtschaft zum Jahreswechsel 2008/09 einbrach, tendieren die meisten Daten der Wirtschafts- und Sozialstatistiken zum Besseren. Im ersten Teil des Überblicks stehen die Wirtschaftsdaten im Mittelpunkt.

In einer Halle des Zentralmarktes in Riga, Foto: LP

Weiterlesen...
 
AHK-Konjunkturumfrage: Für deutsche Unternehmer sind die baltischen Länder die attraktivsten Wirtschaftsstandorte in Osteuropa PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 26. April 2014 um 00:00 Uhr

AHK-PressekonferenzAm 23.4.2014 stellte die deutsche Auslandshandelskammer Baltische Staaten (AHK) in Riga die Ergebnisse ihrer letzten Konjunkturumfrage vor. Die AHK vertritt die Interessen von Unternehmern, die im lettisch-deutschen Auslandsgeschäft tätig sind. Wie in den letzten Jahren befragte die Kammer ihre deutschen Mitglieder, wie sie die gegenwärtige und zukünftige Lage bewerten. Insgesamt beteiligten sich 119 Firmen, davon 38 aus Lettland. Die AHK hält die Ergebnisse für repräsentativ, weil es sich um eine homogene Gruppe handele. Die Firmenchefs sind weitgehend optimistisch gesinnt, allerdings ist in dieser Erhebung die Ukraine-Krise noch nicht `eingepreist`.

AHK-Pressekonferenz mit - von links - der Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Lettland Andrea Wiktorin, AHK-Regionalpräsidentin in Lettland Ingrīda Ķirse und AHK-Geschäftsführerin Maren Diale-Schellschmidt auf der Pressekonferenz am 23. April 2013 in Riga, Foto © AHK Baltische Staaten.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 15

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||