logo
Münster, 22.11.2017
Brederlo-von Sengbusch-Kunstpreis 2016 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 14. Oktober 2016 um 13:32 Uhr

"...wertvolle Mitteilungen über die Realität"

Mezule, Schütte, SengbuschIn der Vorhalle am Treppenaufgang der ersten Etage waren einige Stuhlreihen aufgestellt. Die etwa dreißig Plätze waren bald von Kunstinteressierten lettischer oder deutsch(baltisch)er Herkunft besetzt. Eine etwa gleich große Gruppe Studierender, die etwas später eintraf, musste sich auf die Treppe bequemen. An den neugotischen Säulen der Kunstakademie hatte man Blumensträuße zur Übergabe postiert. Jurģis Andersons machte sich am Flügel bereit, um Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" zu spielen. Die Versammelten sahen zum Vortragspult und auf die Wand, auf die ein Beamer Bilder projizierte. In diesem feierlichen Rahmen verlieh am 5.10.2016 eine siebenköpfige Jury den Brederlo-von Sengbusch-Kunstpreis. Zur Gruppe der Preisrichter gehörten u.a. Māra Lāce, Direktorin des Lettischen Nationalen Kunstmuseums, Prof. Aleksejs Naumovs, Rektor des hiesigen Hauses und Werner von Sengbusch, der seine Familie vertrat. Von Sengbusch gab nach seinem Vortrag die diesjährigen Gewinner bekannt. Er hatte zuvor an die Namensgeber des Preises erinnert, der seit 2006 alle zwei Jahre vergeben wird. Aus ihrer Geschichte wird klar, weshalb im Namen "Brederlo-von Sengbusch-Kunstpreis" ein Bindestrich fehlt.

Gewinnerin Ella Mezule mit dem deutschen Botschafter Rolf Schütte (Mitte) und Werner von Sengbusch nach der Preisvergabe, Foto: Karin Riede

Weiterlesen...
 
Symposium des Survival-Kit-8-Festivals PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 08. Oktober 2016 um 14:55 Uhr

Der Esoterik-Boom in Lettland beeinflusst die Künstler

Survival-Kit-AusstellungDie Vortragsveran-staltung des diesjährigen Survival-Kit-8-Festivals hatte den Titel "Alles ist in allem". Diese Allheit deutet auf das Gesamtthema des Kunstspektakels, das sich in diesem Jahr der Esoterik widmete. Gerade in Lettland boomt diese Branche. Indische und fernöstliche Spiritualität ist hierzulande recht populär. New Age und Co. beeinflussen die hiesige Kunstszene, was Elita Ansone erforschte. Esoterik ist eine Gratwanderung zwischen dem Verlangen nach Entgrenzung und Bewusstseinserweiterung einerseits und der Gefahr des Eskapismus und der falschen politischen Schlussfolgerungen andererseits. Zum Esoterischen zählen beispielsweise die theosophischen "Weisheiten" Helena Petrovna von Hahn-Rottensterns, die als Madame Blavatsky bekannt wurde und die Rassisten spekulativen Stoff lieferte. Zum Esoterischen gehören aber auch alternative Heilmethoden und spirituelle Erfahrungen, die für viele Lebenshilfe und Bereicherung bedeuten.

Das Survival-Kit-Festival fand im September zum achten Mal statt. Zeitgenössische Künstler präsentieren ihre Arbeiten zu einem gesellschaftlichen Thema. Zum Festival gehören auch Vorträge, Happenings und Exkursionen, Foto: LP

Weiterlesen...
 
Lettische Kunstausstellungen im Oktober 2016 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 17:56 Uhr

Das seinen Schwanz haschende Fahrrad als Symbol der ewigen Wiederkehr

Lettische KunstakademieDer vielfältige Künstler Romans Suta war u.a. ein Meister der Buchillustration. 18 lettische Künstler ließen sich von einem gekrümmten Fahrrad inspirieren. Die Familie von Sengbusch fördert im Gedenken an den deutschbaltischen Kunstmäzen Friedrich Wilhelm Brederlo Studierende der Lettischen Kunstakademie und in Daugavpils regen drei Künstler dazu an, über Parallelen nachzudenken.

Lettische Kunstakademie, dort findet derzeit die Ausstellung zur Verleihung des Brederlo- von Sengbusch Preises statt, Foto: Edgars Košovojs, CC BY-SA 3.0, https://lv.wikipedia.org/w/index.php?curid=202545

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 36

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||