logo
Münster, 21.1.2018
Letten mögen grünen Strom am liebsten billig PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 24. Mai 2008 um 18:41 Uhr

WindturbinenÖlpreisrekorde sind ein weltweites Thema. Auch die Letten müssen steigende Benzinpreise und höhere Heizkostenrechnungen hinnehmen. Hinzu kommt die Sorge, zu sehr in die Abhängigkeit des russischen Staatskonzerns Gasprom zu geraten. Die Gas- und Öllieferungen aus Russland sind für die lettische Energieversorgung unverzichtbar. Lettland ist zudem eines der wenigen Länder der EU, das seinen


So würden die Letten ihren Strom am liebsten haben: aus Windturbinen (hier: am Niederrhein). Photo: Wikimedia


Elektrizitätsbedarf nicht vollständig mit eigenen Kraftwerken deckt: die Baltenrepublik ist derzeit insbesondere auf Strom-Lieferungen aus dem alten litauischen Atomkraftwerk in Ignalina angewiesen. Damit wird es aber bald zuende sein. Bedingung für den EU-Beitritt Litauens war nämlich, dass diese Anlage aus Sowjetzeiten Schritt für Schritt vom Netz genommen wird: für Ende 2009 ist die endgültige Abschaltung vorgesehen. Parlament und Öffentlichkeit in Lettland diskutieren nun Pläne zur künftigen Sicherung der Energieversorgung. Bislang haben die Politiker konventionelle Lösungen geboten: ein neues AKW, Kohle- oder Gaskraftwerke. Eine Studie, über die lettische Energie-Politiker am 21. Mai dieses Jahres in Riga diskutierten, zeigt hingegen: die Bevölkerung möchte Strom und Brennstoffe aus erneuerbaren Energien zu günstigem Preis.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Januar 2011 um 17:19 Uhr
Weiterlesen...
 
Postazs und Daugule: Zeitgenössische lettische Kunst in Berlin und Köln PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 09. Mai 2008 um 14:26 Uhr

Die zeitgenössische lettische Kunst hat es derzeit mit der Zeit. Kaum hat die Sammelausstellung TimePostazs, Selbstbildnis Will Show auf dem Museumsberg Flensburg ihre Zelte abgebrochen, eröffnet in der Berliner Galerie TVDÁRT eine Schau mit neueren Arbeiten des Rigaer Malers Paulis Postažs. Der Titel – Tea Time. Allerdings spannt sich zwischen Förde und Spree ein absteigender Bogen: aus dem gleichsam Kosmischen geht’s ins Intime, Familiäre.

 

Paulis Postažs, Selbstbildnis. "Eine Art neuer van Gogh - auf lettisch..."

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. Februar 2011 um 22:05 Uhr
Weiterlesen...
 
Musik zum Abheben: Exklusiv-Interview mit der "Astro`n`out"-Sängerin Mara Upmane PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Montag, den 28. April 2008 um 12:04 Uhr

Mara UpmaneDie lettische Band Astro’n’out war in ihrer Heimat die Überraschung des Jahres 2006. Mit der Debut-Scheibe Kuš Kuš (ungefähr: Sei still) erlangte sie prompt den lettischen Musikpreis für das beste Rock-Album. Fantasie, Gefühl und Originalität prägen den Sound: Gitarren und Schlagzeug wechseln zwischen hard und soft, zwischen schnellen und langsamen Rhythmen. Besonders charakteristisch ist der Vokal der Lead-Sängerin Māra Upmane, der Musiksender MTV bezeichnet ihn als “eine der schönsten Stimmen Lettlands”. Zudem

Māra Upmane. Photo: Udo Bongartz

zeigt die Journalistik-Studentin in den selbst geschriebenen Texten poetisches Können. Die Songs in lettischer und englischer Sprache bringen moderne Einsamkeit, Isolation in feindlicher Umwelt oder den Albtraum nächtlicher Hirngespinste zum Ausdruck. Zugleich ist in ihnen ein optimistisches Lebensgefühl zu spüren, das von der intensiven Empfindung von Liebe, Freiheit und künstlerischer Einbildungkraft geprägt ist. Trotz Job, Studium, Band- und Gesangsproben war Māra Upmane zu einem Exklusiv-Interview mit der Lettischen Presseschau bereit. Es fand in Rigas sogenannnter Moskauer Vorstadt hinter dem Hauptbahnhof statt. Dort ist sie zuhause. Diesem Viertel hat sie eines ihrer bekanntesten Lieder gewidmet.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Januar 2011 um 13:10 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 Weiter > Ende >>

Seite 284 von 313

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||