logo
Münster, 20.11.2017
Riga Card - die lettische Hauptstadt zu Schnäppchenpreisen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 20. August 2015 um 00:00 Uhr

Altstadtgasse in RigaWir, die wir aus dem Lande der schwäbischen Hausfrau stammen, die Europa und der Welt die Schwarze Null gebar, wir kennen den Stress, rein zum privaten Vergnügen und ohne steuerabzugsfähige Spesenabrechnungen im Ausland unterwegs zu sein. Dort, nicht nur in Griechenland, befinden sich bekanntlich zahlreiche Ausländer, die an unser schönes Geld wollen. Da gilt es, die Banknoten im Brustbeutel fest zusammen zu halten, das Preis-Leistungs-Verhältnis des Gebotenen genauestens zu prüfen. Doch weil der Erwerb von gut und vor allem billig Ding auf diese Art ziemlich viel Weile haben will, wird der Kurztripper aus lauter Not um seinen Zahlungsverkehr vieles verpassen. Die Rigaer Tourismusagentur macht ihm daher seit diesem Sommer ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Die Riga Card. Die ist so recht nach Billigheimers Geschmack: Der Tourist spart um so mehr, je intensiver er diese Karte nutzt. Nach ersten Pressemeldungen wird Riga Card vor allem von deutschen Besuchern eifrig gekauft...

Rigas Altstadt lässt sich nun günstig mit Riga Card erkunden, Foto: LP

 

Riga schnell und preiswert erkunden

...aber auch Italiener und Spanier stehen recht vorn in der Käuferschar. Riga Card ermöglicht es Besuchern der lettischen Hauptstadt, für 24 Stunden (Preis: 25 Euro), 48 Stunden (30 Euro) oder 72 Stunden (35 Euro) zahlreiche touristische Angebote kostenlos oder preisermäßigt in Anspruch zu nehmen. Nach Informationen des Anbieters, Rigas stadteigenem Entwicklungsbüro für Tourismus (RTAB), nutzen faktisch alle Käufer die Möglichkeit, mit der Card Rigas Busse und Straßenbahnen ohne Kauf eines Fahrscheins zu besteigen. Das lohnt sich insbesondere bei häufigem Wechsel der Linien, denn bei jedem Umsteigen muss der Fahrgast sonst erneut bezahlen. Um Riga Card effizient und optimal zu nutzen, muss man nun nicht rund-um-die-Uhr Bus fahren. Auch eine Stadtrundfahrt mit den Doppeldecker-Oldies ist im Preis inbegriffen, ebenso ein Rundgang durch die Altstadt mit Führung in deutscher Sprache. Das Vorzeigen der Riga Card gewährt Preisnachlass bei der beliebten Bötchenfahrt auf dem Stadtkanal, beim Fahrradverleih und Ausflügen mit den Drahteseln. Verschiedene Museen und weitere Schauplätze kann der Card-Inhaber umsonst oder zum halben Eintrittspreis besuchen, einige Restaurants bieten Rabatte bis zu 20 Prozent. Wer nun scharf ist, billiger auf seine Kosten zu kommen, kann Riga Card auf der Webseite Riga Live erwerben, dort sind die Nutzungsmöglichkeiten detailliert aufgeführt.

 

Externe Linkhinweise:

liveriga.com: Riga Card

tvnet.lv: Tūristiem liela interese par produktu «Riga Card» 48 un 72 stundām

 

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||