logo
Münster, 17.10.2017
Misshandlungen in lettischen Kinderheimen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 14. Oktober 2017 um 14:58 Uhr

Mitten in der Nacht abgeholt

Janis reirsDie Situation in den lettischen Kinderheimen habe sich entscheidend verbessert, verlautbarte Sozialminister Janis Reirs am 11. Oktober 2017 im Lettischen Radio (lsm.lv). Das hätten verschiedene Experten der Vereinten Nationen, der staatlichen Aufsicht für Kinderschutzrechte und des Sozialministeriums bestätigt. Die Verhältnisse in den Heimen für Waise und schwer Erziehbare werden nach Aussage des Politikers seit dem Jahr 2000 ständig überprüft. Am Anfang habe es physische Gewalt gegeben, diese sei später durch emotionale ersetzt worden. Reirs will nicht ausschließen, dass immer noch Gewalt in solchen Einrichtungen vorkommt, doch das System sei darauf ausgerichtet, solche Fälle aufzuspüren. Die öffentlichen Stellungnahmen des Ministers in dieser Sache haben einen bestimmten Grund. Im April 2017 hatten die öffentlich-rechtlichen Medien über die skandalösen Zustände in einem Kinderheim in Jelgava berichtet und der Minister bestritt damals, dass dieser Fall repräsentativ sei.

Minister Janis Reirs, Foto: Saeima - Flickr: 10.Saeimas deputāts Jānis Reirs, CC BY-SA 2.0

Weiterlesen...
 
YFU bietet Teilstipendien an PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 06:09 Uhr

Als Austauschschüler nach Lettland

Jana Wieser

PR-Text

Schülerinnen und Schüler, die sich für Lettland interessieren, haben jetzt die Möglichkeit, sich für ein Austauschjahr 2018/19 in Lettland zu bewerben. Dort leben sie ein Schuljahr lang in einer Gastfamilie, besuchen die Schule vor Ort und lernen so den lettischen Alltag kennen. Auch die Teilnahme an einem sogenannten „Schwerpunkt-Programm“ ist in Lettland möglich. Dabei belegen die Schüler im Austauschjahr – zusätzlich zum regulären Schulunterricht – weiterführende Kurse, um ihrem Hobby nachzugehen. Zur Auswahl stehen die Bereiche Musik oder Kunst. Bei der Abreise im Sommer 2018 müssen die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahre alt sein.

Jana Wieser war 2007/08 YFU-Austauschschülerin in Lettland, Foto: www.yfu.de

Weiterlesen...
 
Lettland: Fünf Tote bei einer Hausexplosion in Saulkrasti PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 06. Oktober 2017 um 08:51 Uhr

Defekte Heizanlagen erhöhen im Winter die Brandgefahr

Feuer und MondDas Gelände ist mit Trümmerteilen übersät. Man sieht Haufen aus Mauerresten, Dachpappe und Textilien. Das Lächeln eines meterhohen grünen Spieldinos am Rande des Grundstücks wirkt nun recht bizarr. Dort, wo sich vor einem Tag noch ein Einfamilienhaus in malerischer Herbstlandschaft befand, stehen am Morgen danach Feuerwehrleute vor den Überresten eines Unglücks, das eine Familie auslöschte. Die Eltern, ihre zwei Kinder und die Großmutter starben.

Feuer und Mond, Foto: 816 Nobody - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 304

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||